Kulturzentrum Freiham: Start für Anfang 2024 geplant

Das Zentrum an der Grete-Weil-Straße. Quelle: MGS, Jonas Nefzger

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 10.11. grünes Licht für die Betriebsaufnahme des Stadtteilkulturzentrums gegeben und die dafür nötigen Gelder zur Verfügung gestellt. Das Kulturzentrum wird im Auftrag des Kulturreferates von „QuarterM – gemeinnützige Gesellschaft für soziale Quartiersentwicklung mbH“ betrieben. Das neue Kulturhaus wird im zukünftigen Quartierszentrum an der Grete-Weil-Straße zwischen Aubinger Allee und Hans-Clarin-Weg liegen und auf über 660m² Platz für kulturelle Aktivitäten bieten. Dazu gehören drei multifunktionale Gruppenräume und ein Saal für bis zu 225 Personen. Für den Betrieb genehmigte der Stadtrat 600.000 € pro Jahr. Das Konzept des Kulturzentrums ist auf Vielfalt in Bezug auf Alter, Geschlecht, Herkunft und individuellen Fähigkeiten ausgerichtet. Ein Nutzerbeirat soll die Mitwirkung der Bürgerschaft sicherstellen. In der unmittelbaren Nachbarschaft entstehen auch ein Familienzentrum, ein Gesundheitsladen und die Stadtbibliothek. Bis zur Fertigstellung dieses Gebäudes wird das neue Team zunächst vom benachbarten Aubinger Kulturzentrum „ubo9“ aus arbeiten.